„Die Milch ist dumm“ – „Maito on tyhmä“

Hier erfahrt ihr mehr über meinen ersten „Sprachpatzer“ 🙂

Nachdem ich völlig stolz die ersten Fortschritte in meinem Finnisch erkannt habe, wollte ich es auch unbedingt anwenden.

Also bin ich mit  meinem neuen „Selbstbewusstsein“ zum „Lounas“ (deutsch: Mittagessen) in unsere Kantine. Wie in Finnland so üblich trinkt man nach dem Lounas einen Kaffee. Da die Milch leer war und jemand Bescheid sagen musste, um neue zu bekommen, dachte ich mir „Ja, das mache ich jetzt mit meinen neu erreichten Finnisch-Kenntnissen“!

Dann kam der Moment und ich erinnerte mich nochmal kurz zurück was denn „leer“ auf finnisch heißt und ich sagte voller Überzeugung „Maito on tyhmä“ mit der Milch in der Hand. Die Dame aus der Kantine nahm mir die Milch ab und brachte neue, also dachte ich „yyyyyyyyyyyeeeees, das war doch einfach“.

Als ich meiner Sprachlehrerin von meinen Erfolgserlebnis erzählt habe, fing diese an zu lachen und erklärte mir dann das ich zwei (sehr ähnlich klingende) Wörter vertauscht habe:

tyhmä = dumm

tyhjä = leer

Natürlich war es nur ein kleiner Patzer und ich weiß nicht mal, ob es überhaupt jemandem aufgefallen ist und wenn dann hatten noch mehrere Leute außer mir und meiner Lehrerin etwas zu lachen. Und seit diesem Ereignis vertausche ich die Wörter auch nicht mehr 🙂

Ich möchte an dieser Stelle, aber auch nochmal betonen wie wichtig es ist, die Sprache wirklich zu sprechen. Wenn ihr am finnisch lernen seid, dann wendet alles an was ihr könnt. Ich weiß man bewegt sich anfangs oft außerhalb der Comfortzone, aber das finnisch wird immer besser und manche Sätze und Antworten auf Fragen kommen dann automatisch raus, ohne nachzudenken. Auch das Verstehen verbessert sich dadurch. Des Weiteren baut ihr euch keine Hemmschwelle auf. Wenn ihr finnisch lernt, euch aber nie traut es anzuwenden, dann wird eure Hemmschwelle immer größer die Sprache anzuwenden, also traut euch! Ich zum Beispiel habe bei der Arbeit ein paar Kollegen, bei denen ich mich „wohl fühle“ finnisch zu sprechen. Sie gehen damit derart gut um, dass es für mich leicht war es mit der finnischen Sprache im Büro zu probieren und unsere Unterhaltungen werden immer besser und länger.

Schreibt mir gerne von euren Erfahrungen mit der Sprache.

Moi Moi, Sarah

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: