In Finnland gibt es keinen „Saunameister“

Hier möchte ich mit einem lustigen Gerücht aufräumen 🙂


Viele Menschen waren schon im Urlaub, bei dem der Spa-Bereich eine „finnische Sauna“ zu bieten hatte, jedoch waren von diesen Personen noch nicht all zu viele in Finnland. Also gehen viele davon aus, dass diese finnische Sauna im Ausland, der aus Finnland entspricht….

Jetzt muss ich es so sagen: Es ist eine „Touri-Finnen-Sauna“ 🙂

Warum? Das Einzige was überein stimmt ist der Bau der Sauna, es ist eine Art Holzkabine, darin ist ein Ofen, der ordentlich aufheizt und es gibt Bänke in verschiedenen Sitzhöhen, je nachdem wie viel Hitze man ab kann….

Die Art und Weise wie man in Finnland sauniert ist jedoch anders…

  1. Man macht den Aufguss, der sog. „Löyly“ selbst! Und zwar oft! Es gibt keinen Plan mit einem „Saunameister“, der dann kommt, Aufguss macht und mit dem Handtuch rum wirbelt. Wenn du das einem Finnen erzählst lacht er sich kaputt. Jeder kann einen „Löyly“ werfen, wenn ihm danach ist. In öffentlichen Saunen wird übrigens von dir erwartet, dass du dich um den „Löyly“ kümmerst, wenn du neben dem Ofen sitzt. Der „Löyly“ wird dementsprechend öfter geworfen, wenn es dir also zu hart ist, musst du dich auf die unterste Bank setzen oder raus gehen… 🙂
  2. Öffentliche Saunen, in denen man nackt saunieren geht, sind nach Geschlechtern getrennt. Sprich es gibt eine Sauna für Frauen und eine für Männer, denn der Finne steht nicht darauf mit fremden Menschen in einer geschlechtermischten Sauna zu sitzen. Was das betrifft bin ich Finne durch und durch :). Bei den (wenigen) öffentlichen Saunen, die gemischt sind, trägt man Badebekleidung und nein es ist nicht unhygienisch. Zum einen hat es dort um die 100 Grad, zum anderen, gibt es dort Holzbretter auf die man sich setzt und nach der Nutzung abspült. Das beste an öffentlichen Saunen ist übrigens, dass sie meist an einem See oder Meer sind und du zum Abkühlen ins Wasser kannst
  3. In privaten Saunen, also bei dir oder bei Freunden zu Hause, kann es schon sein, dass man gemischt (und nackig) in die Sauna geht, wobei auch es auch hier meist so ist, dass sich Männer und Frauen aufteilen, das ist aber nicht immer so… 🙂 Der Finne beginnt das Saunieren als kleines Kind, daher hat er ein anderes Gefühl hier.
  4. Elektro- vs. Holzsauna. In Finnland gibt es sowohl die moderne Variante →Elektrosauna, als auch die altmodische Variante →Holzsauna. Die Elektrosauna mag ich auch gerne, aber die Holzsauna ist schon etwas tolles. Der Dampf des Aufgusses verteilt sich ganz anders. Er ist eher langsam und verbreitet sich breiter, so fühlt es sich deutlich „weicher“ an und man hält auch eine höhere Temperatur in der Sauna aus.
  5. VihtaDie „Vihta“. Die Vihta ist ein Stück Ast von einem Strauch mit dem man sich danach den Rücken abklopft, das ist gut für den Blutzirkulation.
  6. Im Winter wird sich „richtig“ abgekühlt. Wenn im Winter sauniert wird und ein See oder das Meer in der Nähe ist, dann geht man auch rein zum Abkühlen. Wenn das Meer gefroren ist, läuft am Steg eine Pumpe, die ermöglicht, dass ein Loch immer frei bleibt. Ich habe es selbst auch schon gemacht 🙂 Ich war gefühlt in der selben Sekunde wieder draußen, aber es ist wirklich sehr erholsam und man kann danach so gar ein paar Minuten leicht bekleidet draußen stehen bleiben, da der gut angekurbelte Kreislauf einen warm hält. Und wenn kein Wasser in der Nähe ist, tut es auch der Schnee und für die, die keins von beidem mögen, dürfen auch einfach nur draußen stehen.

Falls ihr daran interessiert seid eine öffentliche Sauna zu besuchen, dann lohnt es sich auf meinen nächsten Beitrag zu warten, hier werde ich meinen Lieblingsort vorstellen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: